#46

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 16.06.2015 21:35
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

16.06.15
Ort: Altwied
Gelände: Dorf,viele Gassen,Waldweg
Wetter : trocken,sonnig,ca.18 Grad
VP:unbekannt
Schwerpunkt : alte Spur,

Trail 1: Die Spur lag ca.1 1/2 Stunden.Charon startete gut.Er suchte sich schnell die Schattenseite.Er lief den Weg entlang,bog dann sofort in den richtigen Weg ab.Es ging zum Sportplatz.(zur Zeit des Spur legens war er leer)Dort spielte jetzt eine alt Herren Mannschaft.Nach kurzer Anfrage,durften wir den Sportplatz überqueren.Charon schaute nur mal kurz zum Ball,arbeitete dann aber zügig weiter.Er lief zügig am Rand entlang.Das erste Tor beachtete er gar nicht.Er lief durch bis zum zweiten Türchen und huschte durch.Dann mussten wir eine Treppe runter und er entschied sich wieder für den richtigen Weg.Diesen lief er mit starkem Zug im Zickzack weiter.Wir kamen an die Hauptstraße.Ohne zu überlegen bog er nach links ab und folgte der Strasse.Eine Baustellen Absperrung lies er auch aussen vor.Ein Stück weiter,einen Abhang hoch,dort sas die VP.
Sie Strecke war 500 m lang,was ich nicht wusste.
Fazit: Charon hat wirklich sauber und gründlich gearbeitet.Er suchte selbstständig imGras und Schatten die Geruchpartikel.An der Hauptstrasse war ich etwas unsicher,aber er lies sich nicht beirren.Der Trail war so gut ,das ich ihn so stehen ließ.Ich selber muss mich an der Strasse noch kürzer an ihn ranarbeiten,um die Kraft zu bändigen


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#47

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 20.06.2015 20:19
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

19.06.15
Ort :Selters
Gelände: Strassen
Wetter: regnerich
Schwerpunkt: Start ausarbeiten,Wge ausarbeiten

Trail 1: Charon wurde an einem Schild angesetzt,wo er sofort die Spur an nahm.Er lief gerade aus auf die Hauptstrasse zu.Dort musste er warten bis die Strasse frei war.Er überquerte sie und lief auf eine kleine Holzbrücke zu.Er wollte rüber,zögerte und ging mit einem Hinweis rüber.(Das andere Ende der Leine hast gezögert,das war das Problem!) Er lief weiter und um eine Ecke sass die VP.
Im Anschluss machten wir sofort noch einen Trail.Er ging von dem Haus weg,ein Stück die Strasse hoch,wieder über eine Brücke auf einen offenen Parkplatz.Dort orientierte er sich,schlug die richtige Richtung ein und fand abermals hinter einer Hauswand die VP.

Trail 2: Startpunkt war auf einer Strasse.Er musste sich selber den Weg suchen.Das schaffte er und er legte los.Zu einer größeren Strasse bog er erst mal links ab,arbeitet mit hohem Kopf und sah unsicher aus.Ich nahm ihn raus und ging nochmal einStück zurück.Dort fand er sich sofort wieder zurecht,musste eine Strasse überqueren und gelangte auf einem gösserem Platz.Den arbeitete er gut aus und schlug den richtigen Weg ein.Dann bog er wieder ab und musste an der nächste Ecke wieder stehen bleiben,da Autos kamen.Währendessen hat er auf der andern Seite die VP ,schon entdeckt.Sie sass auf einigen Treppenstufen.Als das Auto weg durfte er sofort dorthin.
Das war eine tolle Leistung und wir liesen es so stehen.

Fazit: Es waren schöne Trails und Charon hat sehr gut und mit Freude gearbeitet.Ich habe gelernt,das man Mut haben soll den Hund mal ruhig wieder zurück zu führen und das ich bei gewissen Stellen nicht zögerlich sein soll.Die Leine ist so sensibel das Charon alles mitbekommt.Ich werde mich dran halten.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#48

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 24.06.2015 22:00
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

24.06.15

Ort: Linz (mit Finderwille)
Umgebung: Stadt
Wetter: sonnig,ca 20 Grad
GA : Uhr,unverpackt
Schwerpunkt:Ausarbeitung von Kreuzungen und Abzweigungen

Trail 1:
Charon startete gut und schlug sofort die richtige Richtung ein.Ohne zu zögern entschloss er sich für eine Richtung und lies die andere aussen vor.Wir mussten eine große Treppe hinauf zu einer stark befahrenen Strasse.Ich musste mindestens sieben mal ihn zum Warten zwingen ,weil dauernd Autos kamen.Es war anstrengend ,aber er arbeitete jedesmal gut weiter, An einer Abzweigung habe ich ihn fast weitergeschoben,aber er stellte sich so deutlich quer,das es ein Wink mit dem Zaunfall war.Dann kam uns ein unangeleinter Hund entgegen,kein Besitzer in Sicht.Da war ich es die wieder nervös wurde.Als er dann noch an Charon wollte,war ich froh das Nina ihn wegzog.Auch danach arbeitete Charon gut weiter.Er zog in eine Einfahrt von einer Villa,ich zögerte,er kam zurück um bei der nächsten Gelegenheit wieder abzubiegen. Dort saß dann auch die VP auf der Treppe.

Fazit: Ein sehr schöner Trail,Charon hat gut gearbeitet.Ich muß aufpassen das ich ihn nicht schiebe und nicht zu nervös werde.Auch hätte ich ihn die Einfahrt ruhig reingehen lassen sollen,denn die VP ging daher.Aber ich war ganz zufrieden und Stolz auf die Hundis.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#49

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 29.06.2015 18:43
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

28.06.15
Ort : Hachenburg
Gelände : Wald,Wege
Wetter : sonnig,ca.23 Grad
Schwerpunkt : Entscheidungen des Hundes erkennen und unterstützen

Trail 1: Charon startete an einer kleinen Kreuzung.Rechts und links ging eine alte Spur ab,aber er nahm sofort den richtigen Weg.Er war gut auf Spur aber nach einer Weile sprang er hin und her mit hohem Kopf.Wir nahmen ihn herraus und setzten ihn weiterunten nochmal an.Er fand sofort wieder die richtige Spur,folgte ihr und gelang zügig zur VP.

Trail 2 : Wir starteten direckt an der Autoreihe.Etwas zögerlich aber richtig erkannte er die Spur. Er lief seinen Weg bog richtig ab und man konnte erkennen ,er schaute öfter nach links.An der nächsten Kreuzung arbeitete er für sich schön die Wege aus und entschied sich für den richtigen Weg.Zügig gelangte er zur VP,(Für mich konnte ich gut die Erfahrung aus dem ersten Trail mitnehmen und hier anwenden)

Trail 3: Er startete wieder in der Nähe der Autos,vor uns lief die andere Gruppe ,die links ab bog,aber Charon ließ sich nicht beirren und nahm seine rechte Abzweigung.Er blieb schön auf dem Weg,scheckte für sich ab und zu die Seiten ab,und gelangte immer wieder richtig auf den Weg.Man konnte sehen das ihn die rechte Seite mehr interessierte.An der Kreuzung suchte er die einzelnen Wege ab,lief dann erstmal Rechts hoch.Einige Meter weiter zeigte er ,das er nichts mehr hatte.Ich führte ihn zurück zu dem Punkt wo er sicher war.(Es war alles legitim ,es war ein eingebauter Backtrack)Wieder auf Spur ,bog er sofort ab und gelangte zur VP.

Als viertes durfte Charon sich in einer Futterrunde mal schön austoben.

Fazit : Ich habe an dem Tag wieder viel gelernt konnte dieses Umsetzten und ich denke wir haben als Team gut gearbeitet.Charon hat eine sehr schöne Leistung vollbracht.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#50

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 10.07.2015 22:33
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

10.07.15
Ort: Dernbach/Westerwald
Gelände: Stadt/Dorf
Wetter: sonnig,ca 24 Grad

Schwerpunkt: Kreuzung,Negativ,

Trail 1: angesetzt auf einem Parkplatz mit GA von einer Person die nie dort war.Charon hat schön angezeigt in dem er mich kurz anschaute.
Daran hängten wir sofort einen kurzen Trail,um ihn zum Erfolg kommen zu lassen.
Trail 3: Normal gestartet .Weg führte zu einer Kreuzung,die er wunderbar ausgearbeitet hat und ich es auch erkennen konnte.Auf dem richtigem Weg
gelangte er schnell zur VP.
Trail 3 : Ich wollte eine bewegte Person,habe aber nicht bedacht,das Henri ,dauernd mitgelaufen ist und wir im Geruchpool standen.Charon hat ihn nicht wahrgenommen..Wir brachen ab und hängten einen kurzen Motivationstrail dran.

Fazit: Charon hat gut gearbeitet,ich konnte auch einiges erkennen und bin voll zufrieden.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#51

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 11.07.2015 19:43
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

11.07.15
Ort: Neuwied
Gelände: Werksgelände,Gebäude
Wetter :sonnig,ca .25 Grad

Schwerpunkt : Gebäudesuche

Trail 1: Charon ist sehr gut gestartet. Er lief an der Halle vorbei,schaute kurz rein und lief auf die andere Seite ,wo viele Paletten mit Säcken standen.
Da war der Moment ,an dem ich dachte: es kann nicht sein.(Rainer hat meine Reaktion sofort erkannt) Charon setzte sich aber durch und
suchte alles ab.Er fand die VP hinter einer Palette.
Von dort durfte er wieder starten und lief zielstrebig in die Halle.Dort arbeitete er alles gut aus.Aufgrund einer Verzögerung meinerseits,suchte
er einen anderen Weg und gelangte zur VP.

Trail 2: Charon startete hinter einem Wagen und lief sofort auf die andere Seite.Durch irgendetwas war er nicht richtig auf der Spur.Durch Hilfe und zu
rück Führung gelangte er zu einer Tür ,hinter der die VP stand. Das war nicht so gut gelaufen.
Am Anschluss durfte er in der Halle suchen,arbeitet alles gut aus und fand die VP.

Trail 3 : Das Hauptanliegen bei dem Trail,war für mich ,mit Charon im Fahrstuhl zu fahren.Wir hatten noch nie die Gelegenheit dazu.Dank Rainer,der
eine tolle Ruhe ausstrahlte(ich war selber nervös) hat es geklappt.Oben angekommen konnte Charon einen kleinen Trail hinlegen.Gefunden
und es ging wieder abwärts.Das ging schon etwas besser-

Trail 4: Es ging wieder in eine Halle.Charon arbeitet gut und schoss sich auf eine Stelle ein.Er lief an dem Wandstück hin und her und es dauerte eine
Weile bis er den Türschlitz entdeckte.Dahinter fand er die VP.

Fazit : Es war ein Erfahrungreicher Tag.Bis auf den einen Trail ,fand ich war es gut.Nur mit der Tür müssen wir noch üben ,das ich schneller reagiere
und ihn unterstütze.Für das ,das so viel Staub und Dunkelheit vorhanden war,kann ich Stolz auf Charon sein..Wir müssen gewisse
Situationen öfter üben.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#52

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 25.07.2015 12:50
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

24.07.15

Ort: Segendorf
Wetter: warm,schwül,ca.27 Grad

Umgebung: Dorf,Felder

Schwerpunkt : Straße,Abzweigungen,grau auf grün

Trail 1:
Charon musste direkt an der Straße starten.Nachdem er Henri begrüßt hatte,überquerte er die Straße zügig und lief den Berg hinunter.
In der Mitte pendelte er von einer Seite zur anderen und musste sich sehr konzentrieren.Als ich zur anderen Seite ging,war er wieder voll auf
Spur,lief die Straße runter,gegenüber den Feldweg hoch und fand die VP.

Trail 2: Wir starteten auf dem Gehweg,Charon lief zügig zur VP. Von dort starteten wir weiter zum nächstem Trail.Die Straße weiter durch,überqueren
der Straße,abbiegen in einen kleinen Pfad.Den lief er runter ,zur nächsten Querstraße. Gegenüber lief er dann einige Stufen runter,kam aber
eigenständig zurück.Dann orientierte er sich,erst mal nach links(Henri sagte mir da wäre ein Hund),dann lief er aber nach rechts ein Stück die
Straße runter und fand die VP hinter einem Auto im Carport.

Trail 3: Start am Straßenschild,geradeaus an der Hauptstraße entlang,über die Straße ,auf einen Feldweg.Den lief er ein Stück runter ,um auf die
VP zu treffen.


Fazit: Es waren sehr schöne erfahrungsreiche Trails.Beim erstem Trail war ich etwas verunsichert,aber Henri erklärte mir das nochmals mit der
Thermik und der Schwüle,so war alles legitim.Ich werde darauf mal intensiver achten.Auch durfte ich hier erkennen das ich gute Backup´s hatte
und so brauche ich nicht auf den Verkehr zu achten.Danke. (ist leider nicht überall gegeben)
Im großem und Ganzen war ich sehr zufrieden mit uns als Team.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#53

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 29.07.2015 12:30
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

28.07.15
Ort :Giershausen

Wetter:sonnig bis bewölkt,ca.18 Grad

Gelände: Wiese .befestigter Weg,Asphalt

Schwerpunkt: alter Trail,ca .1 Stunde Liegezeit

Trail : Charon startete gut,schaute aber rüber zum Platz auf dem Carsten am arbeiten war.An der ersten Abzweigung musste Charon erst mal eine E-Mail hinterlegen.Danach ordnete er sich und ging richtig los.Er folgte der Spur gut,zog mich ab und zu auf den Rasen.Bei der nächsten Abzweigung schloss er schnell den falschen Weg aus und bog richtig ab.Er arbeitete sich bis zur Straße vor und bog auch dort richtig ab.Um eine Ecke saß die VP.

Fazit: Eine gute Arbeit,ich bin zufrieden.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#54

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 02.08.2015 18:46
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

02.08.15

Ort: Stockum Püschen

Gelände: Wald ,Straße,offener Platz

Wetter: sonnig,ca.27 Grad

Schwerpunkt: Start ausarbeiten,Splitting


Trail 1: Ich wollte Charon ca 3 Meter von dem eigentlichem Startpunkt starten lassen um diesen aus zu arbeiten.
Das Gelände wr dort offen,steinig sonnig.Leider hatten wir als GA nur einen Haargummi.
Am Anfang zeigte Charon ein Negativ und dann ging er auf eine Spur und lief diese ein Stück bis sie endete.
Leider war es die Spur vom Backup.
Ich setzte ihn dann am richtigem Punkt an und er fand die Spur zu VP.Er lief sie zügig nur fast am Ziel,schaute er voll auf die VP,aber er sah
aus als würde er sie nicht sehen.Er lief ein paar Meter weiter,kehrte um und lief dann zur VP.

Trail 2 :Charon startete an einem Weg und lief ihn zügig.Sein Blick ging immer in den Wald und er ging immer wieder kurz rein.Nach einiger Zeit zeigte
er wieder ein Negativ.Ich führte ihn wieder zurück,zur letzten Abzweigung und dort war auch der Drang in die andere Richtung.Erst als ich mit
ihm in den einen Weg ging,fand er die Spur und gelangte zur VP.Vorher ist er wieder die Spur des Backup´s gelaufen.

Trail 3: Wir haben VP und Backup gewechselt.Charon startete gut,lief an der Hauptstraße entlang.An der ersten Abzweigung schaute er zwar mal rein
lief aber weiter.Nach ca.30 m fragte Markus mich ob ich noch sicher war.Der Kopf war permanent oben und ich war mir nicht sicher,aber beim
hinterfragen drehte Charon schon um,lief zielstrebig zur Abzweigung zurück und arbeitete den Trail aus.Er gelangte zur VP.
Hier interessierte er sich keiner Zeit für den Backup.

Fazit : Eine für mich total neue Situation die ich nochmal beobachten sollte.Hier kann ich wirklich den Satz sagen: "das hat er noch nie gemacht"
Aber sag niemals nie.Ich werde versuchen das die VP für Charon ,einen größeren GA hat,denn irgendwie konnte er den Geruch nicht richtig
wahrnehmen.Der letzte GA war ein Handschuh.Auch muß ich mit ihm nochmal den Startpunkt ausarbeiten üben-


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#55

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 09.08.2015 18:38
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

09.08.15

Ort: Maroth

Gelände: Wald,Befestigte Wege,Schotter

Wetter : sonnig ca.26 Grad

Schwerpunkt : Verleitperson,alter Trail


Trail 1: Die Vp wurde weggebracht einfacher Weg mit einem Abgang. Charon startete gut,ging aber teilweise wieder auf die Spur des Backup´s.Dann lief er zur anderen Seite und arbeitete die Vp aus.(mit Hochwitterung?)

Trail 2: Wir versuchten ein Doppelblind. Die Vp wurde alleine weggeschickt .Charon arbeitete alles sauber aus.Er gelangte schnell zur VP.

Trail 3: Ein 4 Stunden Trail ca.400m .Charon startete gut,lief zügig den Weg entlang zur ersten Kreuzung.Die wurde sauber ausgearbeitet.Weiter auf der Strasse entlang ,zur nächsten Kreuzung. Dort zeigte er erst den richtigen Weg,kam wieder zurück und versuchte die Kreuzung auszuarbeiten. Ich setzte ihn einige Meter hinter der Kreuzung nochmal an und er lief zielstrebig weiter. Im hohem Gras hatte er etwas Probleme vor zu kommen,aber er gelangte gut zur VP.

Trail 4: Wir machte eine Motivationrunde,die Charon auch mit Freude erledigt hat

Fazit : Trail 2 und 3 waren eine super Leistung,wenn man Zeit und Hitze bedenkt. Ich war richtig Stolz auf ihn.nur beim ersten Trail,mit der Backup Verfolgung,war nicht so gut.Ich bin mir aber noch nicht sicher wie ich ihm das wieder abgewöhne.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#56

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 16.08.2015 21:57
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

16.08.15

Ort : Mülheim Kärlich
Gelände :grau,viele Häuser
Wetter : regnerisch,windig,ca.16 Grad

Schwerpunkt: Verleitperson

Trail: Charon startete gut,zog nach einiger Zeit aber sehr an,so das in mir die Vermutung aufkam ,das er der Verleitperson folgte.Das bestätigte sich leider auch.Ihn neu angesetzt,fand er die richtige Spur und arbeitete sie gut aus.

Fazit: Bei mir ist folgender Gedankengang: Bei den Flächenhunden sehe ich,das diese bei falscher Anzeige keine positive Bestätigung bekommen.Sollte man Charon nicht auch mal bis zur Verleitperson laufen lassen ,so das er bemerkt,er bekommt nichts dafür,ergo es lohnt nicht den bequemeren Weg zu nehmen? Müsste doch umzusetzen sein.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#57

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 02.09.2015 06:47
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

01.09.15
Ort: Giershausen

Wetter: trocken,ca 16 Grad

Gelände: Dorf,grau

Schwerpunkt: älterer Trail

Trail: Charon hat die VP gefunden,aber.... ich war in allem zu hektisch.Ich lies ihn und mich am Startpunkt nicht richtig runterkommen bzw.rumschnüffeln.Wir kamen an,ich schnallte ihn um ,gab ihm den GA und startete. Dann wollte Charon in eine Scheune schauen,ich lies es nicht zu.Wäre aber vollkommen legitim gewesen.An einer Straße hab ich ihn durch falsche Körperhaltung im Weg gestanden bzw.weitergedrückt.
Und zu guter Letzt habe ich nicht sein Tempo gedrosselt.

Fazit: Es war ein sehr schöner Trail ,den sich Markus und Henri ausgedacht haben,hätte ich mich auch an alle guten Vorsätze gehalten,wäre er gut zu bewältigen gewesen.Ich muß wirklich ruhiger werden und lernen ,das andere auch mal warten dürfen.Ich muß Charon einbremsen und ihm vertrauen.
Ich arbeite daran.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#58

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 06.09.2015 20:12
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

06.09.15

Ort : Oberdreis

Gelände: Wald,befestigte Wege

Wetter: regnerisch,trocken,teils Sonnig

Schwerpunkt: Ruhe reinbringen

Trail 1: Charon startete gut,lief den Weg entlang bis zur kleinen Kreuzung.Dort schaute er nach einer Pilzsammlerin,lies sich aber nicht beirren.Der Weg links interessierte ihn nicht er lief weiter.Nach einigen Metern ging der Kopf hoch und er kehrte um.(Hier war ein Backtrack eingebaut) Charon lief dann die Strasse runter und gelangte zur VP.

Trail 2: Charon startete wieder gut,lief geradeaus,und an der selben Kreuzung lief er direkt weiter. Nach ca 30 m ging der Kopf hoch und in dem Moment ,wo Ralf mich warnte,drehte er schon um.Er lief zurück und bog wieder ab.Er lief wie beim Ersten mal zur gleichen Stelle und da sas auch die VP. (Da war ich zuerst ein wenig verwirrt,wollte aber Charon alleine entscheiden lassen)

Trail 3: Charon startete wieder gut,lief zur Kreuzung und entschied sich schnell für die rechte Abbiegung,Er lief die Straße entlang,lies zwei Abzweigungen ,links und rechts liegen.Danach stürmte er auf den nächsten Weg ,auf eine Bank zu.Dort war keiner.Er lief zurück zum Weg und orientierte sich neu.er lief zur Straße zurück ,ein Stück weiter,zu einem Hochsitz.Er lief darum herum und war ganz aufgeregt.Ich ließ ihn davor absitzen und er konnte die VP oben sitzen sehen.

Trail 4: Diese Runde nutzten wir zur Motivationrunde,die Charon gerne an nahm.

Fazit: Es waren sehr schön ausgearbeitete Trails.Es waren Kreuzungarbeiten,mit frischer und alter Spur,Backtracks und Abzweigungen darinne .Auch mal ein ungewöhnlicher Versteckort.Auf der besagten Bank ,hatte die VP auch gesessen.
Ich war sehr zufrieden.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#59

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 16.09.2015 06:57
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

15.09.15
Ort: Giershausen

Gelände: offene Felder ,Feldwege

Wetter: sonnig und etwas windig

Schwerpunkt: ältere Spur

Trail : Charon startete gut.Er lief los rechts ging ein Weg runter und auf der Ecke stand ein Turm.Er schaute eine Weile den Weg runter und immer wieder zu dem Turm rauf.Dann entschied er sich aber den Weg weiter gerade aus zu laufen.Zwei Wege die ab ins Feld gingen ,schaute er sich an,nahm sie aber nicht an.Der Blick führte immer wieder nach unten.Er stellte sich oft quer,das nahm ich irgendwie nicht wahr.Die Scheune die da stand fand er auch sehr spannend und untersuchte sie. Meine Gefahr war ich wollte ihn den Weg weiter schieben.(Später erfuhr ich es war ein Backtrack)
Ich führte Charon an der Halsung wieder zurück zur ersten Gabelung.....zum Turm,
Dort biss er sich regelrecht fest.(Mein Fehler,ich setzte ihn auf der Turmseite an) Er schaute permanent zu dem Turm rauf und lief darum rum.Dann setzte ich ihn auf der anderen Seite an und er fand die Spur,lief den Weg runter und arbeitete sie gut aus bis zur VP.

Fazit: Da ich ziemlich frustriert und demotiviert nach Hause fuhr ,lies ich mir alles nochmal durch den Kopf gehen,las nach was mir Henri vor ein paar Wochen sagte.Da war sie wieder die Sache mit der Thermik.Der Geruch hat sich in den einzigen Gebäuten verfangen die da standen.Der Turm stand am höchsten,so war er der größte Fanggegenstand,wo alles hängen blieb.Mein Fehler war es von Anfang an,das ich ihn auf dieser Seite immer wieder ansetzte.Auch den Weg mit dem Backtrack,verfing sich das Meiste in der Scheune.Durch meine Verzweiflung,schob ich Charon weiter ob wohl er eindeutig Zeichen setzte.Daran muß ich arbeiten,ich hätte meinem Hund fast Unrecht getan.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen

#60

RE: Trailprotokoll Sylvia mit Charon

in Sylvia & Charon 19.09.2015 14:56
von Sylvia • 315 Beiträge | 702 Punkte

18.09.15
Ort : Siershahn
Gelände : Grau,Dorf
Wetter : trocken,sonnig

Schwerpunkt: Hund lesen,Abzweigung,Start

Trail 1: Frauchen war zu nervös und hat ihrem Hund die Ruhe genommen.Ich habe ihm nicht die Zeit gelassen die er brauchte.Ich habe ihm am Start behindert und ihn in eine Richtung geschoben.Letztendlich hat Charon über Hochwitterung gearbeitet.

Trail 2. Wir haben erst einen kleineren Motivationstrail (Für Charon,oder für mich?) gearbeitet. Der Start war gut nach dem eine Pinkelstelle untersucht wurde.Er hat gut gearbeitet und gelangte zur VP. Daran hängten wir einen zweiten Trail,den Charon trotz Verhinderungen( Autos) gut ausarbeitete.Auch hier habe ich ihn unbewusst vom Weg genommen und er hat sich parallel dazu durchgearbeitet.VP gefunden.

Trail 3: Am Anfang gut gestartet,obwohl ich ihn wieder behindert habe.Er arbeitete sich zügig zur VP durch. Daran der Trail war etwas länger.Wir mussten uns durch einen Geruchpool arbeiten und auch mal um kehren ,aber wir gelangten ans Ziel.

Fazit : Ich muß unbedingt meine Ruhe wiederfinden und auch Charon die Zeit lassen die er braucht.Auch muss ich mehr auf seine Signale achten,denn er hatte schon den richtigen Riecher.Das Problem war keinesfalls der Hund.Werde in Zukunft versuchen alles um mich herum auszublenden.


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Paula+Michel
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2057 Themen und 7503 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Bine




Impressum & Copyright 2011-2014 © Offroadfreunde-Nord.de | Designer Name Designer der Seite | Manager Name Designer der Seite


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de